Aktuelle Ausstellung

Ausstellungsdauer: 03.06.2017 bis 31.08.2017

 

 

 

GalerieFlingern05593
GalerieFlingern   20140201_1521, 40x30cm, Digitaler C-Print, Auflage: 2/5

Zwischenraum – auf den Spuren von Harald Naegeli

Wolfgang Spiller

Alles was Wolfgang Spiller betrachtet, tut er mit einem Auge – das andere, linke, kneift er einfach zu. Mit acht Jahren macht er seine ersten fotografischen Erfahrungen mit einer Bilora Box.

Seit 1968 hat er sich autodidaktisch intensiv verschiedenen Projekten gewidmet:

Er geht ins All mit Astrofotografie und entdeckt dabei eine Nova, fertigt akribisch und professionell im eigenen Schwarz Weiß Labor und Foto-Betrieb Dokumentationen und Serien an. Er befasst sich intensiv mit Architektur -fotografie. Erst ab 2014 nimmt er an Gemeinschaftsausstellungen u.a. an der Europäischen Kunstakademie Trier, im Stadtmuseum Siegburg und in der Galerie Art Unit, Düsseldorf teil.

Sein jüngster Coup: Eine Ausstellung 2016 im Stadtmuseum Düsseldorf mit Fotos von Harald Naegeli und seinen Arbeiten.

 

Die Sprayzeichnungen von Naegeli zu dokumentieren, ist seit 14 Jahren seine Passion. Am 30.Juli 2003 macht er dazu seine erste Aufnahme.

Die Fotos haben keine Titel, sind jedoch alle datiert: Jahr/Monat/Tag/Uhrzeit und somit unverwechselbar, wie Spiller meint. Er denkt dreidimensional, er legt seine Fotografien räumlich an, sieht Flächen, die durch Linien aufgeteilt werden. Er macht es sich immer wieder zur Aufgabe, in einem Rahmen zu denken und diesen zu füllen: „Ich sehe etwas, was ich in den Rahmen hineinbringen möchte, wenn ich ein Objekt sehe, ist der Rand beliebig, ich spüre die Grenzen außerhalb des Objekts.“

Wolfgang Spiller lebt und arbeitet als freischaffender Fotograf in Düsseldorf.

Informationen zum ausgewähltem Titelbild: Zwischenraum  20160918_1051; 40 x 30 cm, Digitaler C-Print, Auflage: 2/5

 

EVZa_4802
EVZa 20111008_1211; 40 x 30 cm, Digitaler C-Print, Auflage: 2/5

Am Samstag, den 03. Juni 2017 findet um 19 Uhr die Eröffnung statt. Peter Lewerentz wird als Kurator und Galerist eine Rede halten. Beide Künstler werden anwesend sein.