Ausstellungsdauer: 09.01.2016 bis 07.02.2016

 

Luegenquallen

 

Lügenquallen

Die Düsseldorfer Künstlerinnen, Kerstin Bannach und Anna K. Kleeberg haben sich seit einem Jahr intensiv mit den Gedichten von Claudia Claus auseinander gesetzt und präsentieren einen Ausschnitt ihrer unterschiedlichen Interpretationen. Die Hamburger Autorin Claudia Claus wird am Eröffnungsabend aus ihrem Lyrikband “ Blitz – Gescheites Scheitern gestattet“ rezitieren. Außerdem stellt sie ihren noch nicht veröffentlichten Band „Lyrasis Welt“ vor.

Claudia Claus  freie Schauspielerin/ Autorin

Anna K. Kleeberg  freischaffende Künstlerin

Kerstin Bannach  Objektkünstlerin

 

 

Ode an das W ,83x58cm,ZeichngKohle,2014
Anna K. Kleeberg: „Ode an das W “ , 83 x 58 cm, Mischtechnik auf Papier, 2014
20151125_160520_resized
Kerstin Bannach: “ O.T. zu Lügenquallen“, Objekte aus vrs Material, 100 x 15 cm, 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claudia Claus

privateonline

 

geboren 1962 in Berlin, wollte „Drama-Forscherin“ werden,

ging nach dem Abitur nach Paris , studierte Theaterwissenschaften an der Sorbonne

und Kommunikationswissenschaften an der TU-Berlin.

Die Ausbildung zur Schauspielerin und Sängerin absolvierte sie in Berlin und Hamburg. Nach Engagements im In-und Ausland spielte sie u.a. am Stadttheater Bremen, am Deutschen Theater in Budapest und am Schiller Theater in Berlin. Seit 2003 ist sie Mitglied im writers´room Hamburg und schreibt Theaterstücke, Songtexte und Lyrik. Zurzeit liest sie Gedichte aus: „Blitz Gescheites Scheitern gestattet“ in der szenischen Lesung: „Kosmos im Visier“ und dichtet an dem „dramatischen Poetikum- Lyrasias Welt“

Veröffentlichungen/Aufführungen:

2015 „Dachkammerflimmern“ Texte aus der Dosenfabrik Hamburg (Dölling&Galitz)

2014 Anthologie/ 5. Brüggener Literaturherbst: „Und niemand glaubt an mich“ (Geest-Verlag)

2014 Weitere Lesungen von „Kosmos im Visier“ u.a. bei der altonale,

2015 in der Frauenbibliothek Hamburg:Denk(t)räume, im Sprachenclub Prolinguis

2013 Szenische Lesung: „Kosmos im Visier“ in der Stadtbibliothek Salzwedel

2013 Veröffentlichung des Gedichtbands: „Blitz Gescheites Scheitern gestattet“, bei create space

2012 Uraufführung des Theaterstücks: „Midlife oder die Ballade vom Schamlosen Scheitern“ im monsun theater Hamburg

2010 Im Rahmen der Theater altonale, das musikalisch-lyrische Stück: „Midlife oder 7 Leben hat die Diva“

2008 Im Rahmen der Ablesetage „Irritation“, eine Kürzest-Geschichte und „Ge(h) dichte“, Lyrik

2004 Uraufführung des Theaterstücks: „Die geborgten Kleider meiner Freundinnen,“ monsun theater, Hamburg

2003 Lesungen in der Stadtbibliothek, Salzwedel, Altmark Kurzgeschichten: u.a. „Die Blaue Blume“ und der Lyrik.Zyklus: „Laute-Lyrik“

 

Kerstin Bannach

2015_Kerstin_Bannach

Jahrgang 1961, handwerkliche Ausbildung als Schauwerbegestalterin
Studium Visuelle Kommunikation in Düsseldorf, Grafik-Designerin

Grenzgängerin zwischen Kunst und Design, folgt dem inneren Drive nach Gestaltung. Seit 2013
verstärkt künstlerisches Arbeiten und Experimentieren, dies beschränkt sich vorerst weder auf eine Kunstgattung, noch legt sie sich auf eine Stilrichtung fest. Zeichnet, malt und kreiert Objekte.

Lässt sich u. a. bei „Lügenquallen“ von gefundenen Dingen inspirieren und überraschen, was dabei herauskommt. Einflüsse von Konzeptkunst und Eat-Art.