geb. 1933 in Hindenburg, Oberschlesien, freischaffende Künstlerin

1933 geboren in Hindenburg, Oberschlesien
1968 – 1972 Studium an der Universität Gesamthochschule Wuppertal
1984-1985 Studium an der Universität Tübingen: Kunst
1989-1990 Studium an der Universität Tübingen: Moderne Kunst
seit 1978 Studium der Malerei:
Axel Höptner, Köln, Prof. W. Zeiser, Krefeld,
Bernd Zimmer, München, Jacob Borges, NY,
Prof. Dieter Krieg, Düssedorf
seit 1981 verschiedene Einzelausstellungen in NRW
seit 1984 Gruppenausstellungen in Düsseldorf, Augsburg, Paris,
Bytow und Tuchomie (Polen), Reading (England),
Bad Kissing, Salzburg, Essen, Duisburg, Aachen
1999 Galerie Janzen, Schwelm
2001 Galerie OPEN ART, Borken
2003 FFFZ Kunstforum, Düsseldorf
2011 Einzelausstellung in der Malerei, Galerie Art Unit, Düsseldorf
2012 Gemeinschaftsausstellung im Bereich der Installation, Galerie Art Unit, Düsseldorf
Ingrid Obendiek, Rot bricht aus Schwarz, Acryl auf Nessel, 195 x 145 cm, 1997
Rot bricht aus Schwarz, Acryl auf Nessel, 195 x 145 cm, 1997
Ingrid Obendiek, flüßig, Acryl auf Karton, 100 x 160 cm, 2002
flüßig, Acryl auf Karton, 100 x 160 cm, 2002
Ingrid Obendiek, heiß heiß kalt kalt, Öl auf Leinen, 90 x 85 cm, 2009
heiß heiß kalt kalt, Öl auf Leinen, 90 x 85 cm, 2009
Ingrid Obendiek, Fuge, Acryl auf Karton, 160 x 110 cm, 2009
Fuge, Acryl auf Karton, 160 x 110 cm, 2009
Ingrid Obendiek, leer weg ach wo, Öl auf Leinwand, 200 x 145 cm, 2002
leer weg ach wo, Öl auf Leinwand, 200 x 145 cm, 2002
Ingrid Obendiek, Es erschien eine Schrift, Acryl auf Baumwolle, 190 x 135 cm, 2002
Es erschien eine Schrift, Acryl auf Baumwolle, 190 x 135 cm, 2002
Ingrid Obendiek, vom Wachsen II, Acryl/Gaze auf Leinen, 180 x 120 cm, 2001
vom Wachsen II, Acryl/Gaze auf Leinen, 180 x 120 cm, 2001