aktuelle Ausstellung

05.07. - 27.08.2014

Gemini

ANNA K. KLEEBERG
MALEREI


weitere Veranstaltungsangebote entnehmen Sie aus unserem fortlaufenden Programm

HARALD NAEGELI


geb. 1939 in Zürich, freischaffender Künstler

"Alles, was über Harald Naegeli, den Sprayer von Zürich, zu sagen und zu schreiben ist, basiert auf dem Zusammentreffen der 3 Elemente: er hat am richtigen Ort (1), zur richtigen Zeit (2), das Richtige getan (3). Das ist Kunst."
Joseph Beuys, 1984

"Man sehe all meine Werke, nicht isoliert als Kunst, sondern immer eingedenk meiner Biografie als Revolutionär, für den die Kunst nie Selbstzweck sondern stets Symbol und Appell sowie Widerstand und Freiheit ist. Jeder kann eine Dose in die Hand nehmen, das ist noch lange keine Tat."
Harald Naegeli, 11.08.2011, Düsseldorf

"[...] diese Urfigur des Freiheitssinns und der Beweglichkeit [...]"
Joseph Beuys, 1984

Harald Naegeli ist am 04.12.1939 in Zürich geboren. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf und Zürich. Mit seinen ersten Spray-arbeiten, die 1977 an öffentlichen Schweizer Bankfassaden und im Tessin entstanden, wurde er als der Sprayer von Zürich bekannt. Naegelis Identität blieb lange Zeit unentdeckt.

1981 stand er vor dem Züricher Gericht und wurde wegen seinen allzeit hochgeschätzten Zeichnungen, die als Sachbeschädigung diffamiert wurden, mit einem hohen Bußgeld und neun Monaten Haft bestraft. Trotz umfassender Proteste – Willy Brandt, Sarah Kirsch, Klaus Staeck und Joseph Beuys traten für ihn ein – musste er seine Strafe antreten und stellte sich den Schweizer Behörden. Naegeli zieht nach Düsseldorf und widmete sich neben seinen Graffiti verstärkt der Zeichnung. Es entstehen zahlreiche grafische Arbeiten, unter anderem die faszinierende Werkgruppe: der mythischen Urwolke, welche er als sein Lebens- und Hauptwerk ansieht.

Er sprüht bis heute und arbeitet an seiner Utopie der Urwolke.

Ab dem 05.09.2011 wird täglich eine Zeichnung des Künstlers auf unsere Webseite eingestellt. Parallel wird er dazu Manifeste, Gedanken und seine Definition von Freiheit textlich äußern.

Mit dieser Aktion möchte der Künstler in direkten Kontakt mit unseren Gästen und Freunden seiner Aktionskunst treten.

Lesen Sie ab dem 05.09.2011 tägliche Zitate auf Facebook.